• facebook-square
  • Flickr Black Square
  • Twitter Square
  • Pinterest Black Square

© 2017 Michael Gerngroß

Michael Gerngroß präsentiert seit vielen Jahren seine Arbeiten einem breiten Publikum im In- und Ausland. Dabei konzentriert er sich anfangs auf sogenannte Farbraummalerei, die unter anderem Ähnlichkeiten mit dem frühen Werk von Frank Stella oder Joan Mitchell haben. Seine Arbeiten beziehen sich teilweise auf den amerikanischen abstrakten Expressionismus der 50/60er Jahre. Die Werke handeln von Gegensätzen, von Licht und Schatten, starken Strukturen und ausgewogenen Flächen. Dies wird durch den Einsatz von Aluminiumfolie seit 2009 auf die Spitze getrieben. Ab 2010 reduziert der Maler die Farbigkeit und konzentriert sich vermehrt auf die Komposition und Struktur seiner Bilder. Dabei sucht er auch hier immer wieder den Dialog mit Künstlern der Minimal Art. In vielfacher Hinsicht ist sein Werk eine Reflexion der Kunstgeschichte und gleichzeitig immer wieder ein Experiment mit neuen Materialien, Farben und Formen, die er ganz im Sinne einer reduziert, abstrakten Bildsprache verwendet. Aus den Gemälden entwickeln sich langsam Arbeiten mit fast skulpturalem Charakter, die die Zweidimensionalität bisweilen verlassen. Dieser Schritt bahnt ihm schließlich den Weg zur Werkgruppe der „Horizontalen Strukturen“. Seit 2012 entstehen die „Konstruktionen“, dreidimensionale Wandobjekte die nun in den realen Raum hineingreifen. Daraus entwickeln sich seit 2016 auch skulpturale Objekte im kleinen wie auch großen Format.

 

 

Studium
2001 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München 

2003 Erasmusstipendium an der Accademia delle belle Arti, Neapel 

2009 Diplom bei Prof. Jerry Zeniuk, Akademie der Bildenden Künste, München

 

Ausstellungen / Öffentliche Sammlungen

Museo Archeologico Nazionale, Napoli - Staatliche Antikensammlung, München - Casina Pompeiana Napoli, in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut, Neapel - Herkulessaal der Residenz, München - Kunstpavillon, München - Galerie in Bewegung, Landshut und München - Galerie Noah, Augsburg - Lothringer 13, München - Monument Art Galery, Jettingen-Scheppach und München - mbf-kunstprojekte, München - Art&Space, München - Galerie Braun-Falco, München - Galerie Thomas, München - Galerie Kunstoffice, Berlin - Gallery Halle, Berg - Bürgerhaus, Unterföhring - Peter Möllers, München - Susanne Klein, München - Modern Art Gallery, Los Angeles, USA

 

Sammlung „Zeitgenössische Kunst“ der BMW- Group, München

Carlo Rendano Association, Neapel, Italien

Sammlung Gunzenhauser, München

 

Publikationen

„Trixi und der Kunstmarkt“ Kunstroman, BOD-Verlag, ISBN-10: 3839135273

„Spuren/Traces“ Katalog, Kerber Verlag, Bielefeld 2010, ISBN:978-3-86678-423-9